L e b e n s m u t
 
Herzlich willkommen auf der Homepage von Traugott Giesen, ehem. Pastor in Keitum auf Sylt!

Aktuelles

Predigten
Kolumnen
Bibelenergie
Tägliche Losung
Gastpredigten
 

Archiv

Archiv Predigten
Archiv Kolumnen
Themenverzeichnis
Weitere Texte
Bibelstellen
Aufgelesenes
 

Informationen

Bücher
Links
 

Kontakt
Emailkontakt
Webmaster
Gästebuch
Impressum

Besucher seit
12.03.2001
0803271
Wochnespruch mit kurzer Auslegung (T. G.)

Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres 15.11.1998
Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richtstuhl Christi. 2. Korinther 5, 10
Was heißt müssen? Das beschafft doch Aussicht, Weite, Zukunft. Himmel geht über allen auf. Gott vollendet alle seine Werke und ist mit uns Alles. Wir haben noch so viel vor an Freude, Liebe, Heil-  und Ganzwerden. Ja, das geht durch die enge Pforte Tod, wir werden gerichtet aber hergerichtet nicht hingerichtet. Es wird uns auch Trauer kommen über all unser Furchtbarfalsches, aber Gott wird abwischen alle Tränen; Christus als Richter bringt uns zurecht. Seine Feindesliebe wird auch den Mördern ihr Herz im Leibe umdrehen, auch sie werden leuchten.
 


 



Service

Startseite
Druckvorschau

Presse-Feed EKD

© 1996-2022 Evangelische Kirche in Deutschland
Weitere News...  

 
Online 4